Samstag, 19. Oktober 2013

PokéMonAmi




Für alle die auch schon die ganze Zeit Pokemon X & Y suchten, möchte ich einmal versuchen die neue Funktion PokéMonAmi zu erklären.
Ich habe noch nicht im Internet geguckt, ob das schon irgendwo steht, weil ich selbst gucken wollte, wie es funktioniert :>

PokéMonAmi ist eigentlich Nintendogs für Pokemon :D
Man kann seine Lieblinge streicheln, füttern und mit ihnen spielen.
Dazu muss ich sagen, dass es extrem gut fürs Team ist!!!!
Auch wenn ihr das nicht glaubt, die Pokemon, mit denen ich das alles getan habe sind im Kampf sooo toll <3
Ständig warten sie auf meinen Rat, erinnern sich an Tipps von mir und weichen dann aus oder kontern die gegnerische Attacke ;)
uuuuund befreien sich selbstständig zB aus der Paralyse!!
Vielleicht auch aus anderen Statusproblemen, mal sehen (:
Großartig oder?

Okay aber mal ganz von Vorne:


Ihr findet das PokéMonAmi, wie ihr seht durch die R und L Tasten. Kaum zu übersehen, da es rooosa ist (: hihi
Dieses rosarote Spielzimmer könnt ihr durch andere Hintergründe verändern, die ihr durch mehr Zuneigung eurer Pokemon freischaltet. Genauso wie Kissen und Dekokram. Ihr könnt es ganz nach euren Interessen gestalten.


Bei mir rennen hier grade zwei Pokemon rum, da immer eins von Freunden, die sich in der Nähe befinden, erscheint. Mit dem kann man aber nichts machen, vielleicht leistet es einfach Gesellschaft, man weiß es nicht (:
Wenn ihr euer Pokemon anklickt, könnt ihr links auf Deko gehen, um wie gesagt dieses Spielzimmer umzudekorieren.
In der Mitte klickt ihr, wenn ihr mit eurem grade ausgewählten Pokemon interagieren wollt
uuund rechts klickt ihr, wenn ihr das Pokemon wechseln möchtet.
Mit letzterem geht es weiter...


Hier seht ihr oben eine Reihe von den Pokemon, die ihr im Team habt.
Heisst so könnt ihr auch überprüfen, wie zutraulich eure Pokemon bereits sind.
Am Anfang ist alles auf 0.
Die Herzen, das Zutrauen ist das, was ihr bis auf fünf Herzen steigern wollt, dann kommen gewünschte Sachen wie: "Erinnert sich an ...´s Rat und weicht aus"
Die Sattheit zeigt natürlich an, ob es zB grade von dir gefüttert wurde oder eben nicht. 
Soweit ich das aber verstanden habe, kann man das ruhig so lassen, wenn ich zB bei Azumarill keine weiteren Herzen mehr benötige. Die werden bis jetzt nicht weniger ;)
Und Spaß erhöht sich natürlich mit Spielchen.
Ihr solltet euch hier kurz merken (wenn man das überhaupt erwähnen muss) die Symbole zu merken :D
Die steigen nämlich ab und zu auf & dann wisst ihr, was euer Pokemon möchte oder grade fühlt (schnulz)


Wenn ihr dann ein Pokemon ausgewählt habt, kommt ihr zu ihm. Süß oder? Manchmal bemerkt es euch nicht, einfach in der Gegend zwei mal rumklicken, dann guckt es euch an.
Aber bitte nicht hauen...das geht nämlich auch :/


Oben links durch das Cupcake artige Symbol kommt ihr zu einer Reihe von Pofflés, die ihr eurem Pokemon füttern könnt. Durch schwere Spiele oder Spiele im Allgemeinen bekommt ihr immer neue, so dass sie auch nicht leer gehen.
Um hier zB mein Psiaugon satt zu bekommen, brauche ich knapp sechs Pofflés.
Ihr müsst die Süßigkeit direkt vor den Mund halten, bei manchen Pokemon mit kleinem Kopf/Mund manchmal etwas schwierig durch den riesigen Cupcake :D
Wenn es nicht mehr möchte, dreht es den Kopf weg. Ganz einfach.


Ich fange immer damit an, dass ich das Pokemon füttere, bis es nicht mehr möchte.
Immer nach dem der Pofflé vernascht wurde, steigen Herzen auf. 
Manchmal nur eins. Aber meistens drei und am Ende, wenn es glücklicher wird (durch viel Essen) steigen vier Herzen auf - wie hier.
Vielleicht hat es damit zu tun, dass manche Pokemon einige Pofflés mehr mögen als andere?
Ich könnte ja schwören, dass mein Bisaflor Schoko liebt...hmmm :D ich weiss es nicht.


Nach dem mein Psiaugon (ich habe hier ein weibliches, das männliche sieht anders aus) satt und zufrieden ist, streichel ich es meistens noch ein zweimal (dazu gleich) und dann gehe ich oben rechts zu den Spielen.
Hier gibt es drei Spielearten. Ich liebe immer kleine Rätsel, wenn man das so nennen kann und spiele daher immer das Puzzle.
Nach dem ihr ein paar Runden gespielt habt, geht ihr wieder in den "Eingangsbereich".


Und nun fangt ihr an, eurer Pokemon zu streicheln. Aber Vorsicht, jedes Pokemon hat stellen, wo es nicht gestreichelt werden möchte! Es schüttelt dann energisch den Kopf oder dreht sich komplett weg, legt die Ohren an etc.

Dann gibt es Stellen, die sind okay zum Streicheln und einige, da liiiiiiebt es gestreichelt zu werden und freut sich einen Keks <3
Aber wie gesagt nicht mit dem Finger oder Stift tupfen oder antippen... 
da wird es irgendwie gehauen o.o
Es steigen wieder Herzen auf, wenn ihr es streichelt.
Und dann müsst ihr eigentlich nur noch wieder füttern (ich glaube die Sattheit wird durch das Spielen aufgebraucht).
Und dann steigen auf einmal gaaaanz viele Herzen auf, ganz, ganz, ganz viele!
Herzlichen Glückwunsch ihr seid ein Zutraulichkeitsherz aufgestiegen <3
Es geht wirklich relativ schnell
& es lohnt sich ;)

Wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt oder Tipps bemerkt habt, die ich hier nicht aufgreife oder zu doof war, schreibt unten etwas rein.
Viel Spaß mit PokéMonAmi *-*

Kommentare:

  1. ooooh das klingt so toll! *___* jetzt hab ich richtig viel lust bekommen!

    AntwortenLöschen
  2. POKEMOOOOOON *.*

    Liebst,
    http://erdbeercola.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Pokemon, aber früher waren die toller *_*

    Du hast jetzt auf jeden Fall eine weitere Leserin dazugewonnen.
    Und vielleicht hast du auch Lust mich zu besuchen?
    www.xbeautyxloungex.com - ich würde mich wirklich sehr freuen.
    Aber bis dahin erst einmal ganz viele Küsschen von mir. ;***

    AntwortenLöschen